x
 
Schnellsuche
 
 
 

Auktion 189

24. November - 26. November 2022

HIGHLIGHTS BRIEFMARKEN SAMMLUNGEN
Nachlässe 1850 - 2016, Europa, ungebrauchter/postfrischer und gestempelter Bestand, dabei meist doppelt geführte Generalsammlung Altdeutschland bis Bund 2016, mit einer Vielzahl an guten Werten wie Baden 16 gestempelt, Dt. Reich MiNr. 12 mit Federzug gepr. Sommer BPP, 344/50 gestempelt, 479/81 postfrisch, 499/507 gestempelt, Bl.5/6 postfrisch und gestempelt, Bl.9 postfrisch, Bl.11 postfrisch, Dienst D126Y gestempelt mit Befund Schlegel BPP, Böhmen & Mähren 1/19 postfrisch und gestempelt gepr. Gilbert, Lokalausgaben Meißen Bl. I postfrisch, DDR Bl. 8/9 A/B gestempelt, Berlin 35/41 postfrisch und gestempelt, 61/63 postfrisch, 64/67 postfrisch gepr. Schlegel BPP, 68/70 postfrisch (dabei 68 mit PLF), Bizone Bl.1 gestempelt gepr. Schlegel BPP, Bund 138 postfrisch gepr. Schlegel BPP und 177/96 postfrisch, dazu Briefe und Dubletten (enthaltene Nominale insg. über 1.000.- Euro), dazu Sammlung Schweiz mit ca. 200.- CHF Nominale sowie umfangreiche postfrische Sammlung Sowjetunion 1967/2001 augenscheinlich komplett, Motivsammlungen usw., vieles in Lindner-Vordruckalben, reichhaltiger und hochwertiger Sammlernachlass in mehr als 80 Alben in 14 großen Kartons
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
4.000
Zuschlag
4.400
Nachlässe 1850 - 2011, Europa, ungebrauchter, postfrischer und gestempelter Bestand, dabei Generalsammlung (meist doppelt geführt) Deutschland ab Altdeutschland bis Bund 2011, hier immer wieder bessere Werte wie Oldenburg Mi.-Nr. 10a gepr. Brettl BPP, Württemberg Mi.-Nr. 10 gestempelt, 34 gestempelt, gepr. Drahn, 50 gestempelt (2), Deutsches Reich und Nebengebiete mit besseren Ausgaben, DDR, Bund und Berlin mit guten Anfangswerten, wie Berlin Mi.-Nr. 33 gestempelt gepr. Schlegel BPP, Bund 123/38 *, im modernen Teil teils doppelt geführt und ab und an per 12 als Paare und Zehnerbogen, der Nominalwert beträgt über 4.000.- Euro, dazu Zusammendrucke und Markenheftchen sowie Dubletten. sodann Sammlung Aaland 1975 - 2011, auch hier oft mehrfach, aufgrund einiger dubioser Werte haben wir den Nachlass zurückhaltend bewertet, ebenso wurde ein Wasserschaden bei der Preisfindung berücksichtigt, dieser reichhaltige Nachlass befindet sich in 130 Alben in insgesamt 14 großen Kartons.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
*/**/
o
Ausruf
4.000
Zuschlag
5.600
Nachlässe 1912 - 2007, Europa, ungebrauchter und postfrischer Bestand, dabei postfrische Sammlung Berlin, hierin Schwarz- und Rotaufdruck mit Altprüfung und nicht bew., sonst kpl. inkl. MiNr. Bl. 1I postfrisch, zwei postfrische Sammlungen Bund, in den Hauptnummern bis 2001 bzw. 2005 kpl. inkl. 123/38 "Posthorn" (2x) uws., sowie Sammlung Liechtenstein, in den Hauptnummern kpl., anfangs teils ungebraucht, ab 1940/2007 durchweg postfrisch mit allen guten Ausgaben inkl. Bl. 1 postfrisch und 304/05B postfrisch, attraktiver und hochwertiger Sammlernachlass in 21 Lindner-Vordruckalben in 4 großen Kartons
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*
Ausruf
3.500
Zuschlag
3.600
Nachlässe 1850 - 2021, ungebrauchter/postfrischer und gestempelter Bestand, dabei teils doppelt geführte Generalsammlung Deutschland ab Altdeutschland bis Bund, insbes. Dt. Kolonien besser besammelt mit guten Werten bis hin zu DSW MiNr. 32Aa gestempelt gepr. Bothe BPP und Kiautschou 36IAa gestempelt mit Befund Jäschke-L. BPP, aber auch sonst mit vielen besseren Ausgaben wie Dt. Reich 499/507 gestempelt, Berlin 20 gestempelt gepr. Schlegel BPP und 35/41 gestempelt, in der Moderne oft mehrfach lagerbuchartig geführt (enthaltene Nominale grob überschlagen ca. 2.000.-), sodann Ländersammlungen oft in Vordruckalben mit Finnland, Großbritannien ab MiNr. 1 gestempelt(3) und 35 gestempelt, Island, Liechtenstein, Österreich, Schweiz inkl. "PAX" postfrisch und mehr als 800.- CHF Nominale, reichhaltige Sammlung Britische Kolonien mit viel Übersee je ab der Klassik, Japan sowie USA mit besseren Ausgaben und viel Nominale, dazu Dubletten und Slg. moderne Privatpostmarken sowie Kiloware, sauber sortierter und reichhaltiger Sammlernachlass in mehr als 110 Alben in 14 großen Kartons
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
3.000
Zuschlag
7.700
Nachlässe 1850 - 2021, Alle Welt, ungebrauchter/postfrischer und gestempelter Bestand, dabei meist doppelt geführte Generalsammlung Bayern bis Bund, dabei Dt. Reich, Berlin und Bund mit zahlreichen guten Werten bis hin zu Dt. Reich MiNr. 344/50 ungebraucht und gestempelt, Bl. 1 ungebraucht, 499/507 ungebraucht und gestempelt, Berlin 1/20 postfrisch gepr. Schlegel BPP, 21/34 postfrisch gepr. Schlegel BPP, 35/41 postfrisch und gestempelt, 42/60 postfrisch, 61/63 postfrisch, 68/70 postfrisch sowie gestempelt mit 68II gepr. Schlegel BPP, Bizone Bl. 1 postfrisch sowie gestempelt gepr. Schlegel BPP und Bund 177/96 postfrisch, im modernen Teil Bund bis III. Quartal 2022 postfrisch kpl., je in Lindner-Vordruckalben, dazu 4bändige Motivsammlung "Leuchttürme" aus Sieger-Abo sowie selbst angelegte Thematik-Sammlung "Brot/Getreide/Hunger" mit Marken und Blocks aus aller Welt in 2 Steckkartenboxen, dazu Bogen, FDC und ETB; reichhaltiger und umfangreicher Sammlernachlass in 13 großen Kartons
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.500
Zuschlag
3.600
Nachlässe Deutschland - alte Sammlung in 6 alten Borek Vordruckalben, beginnend mit Altdeutschland Bayern, bis auf den schwarzen Einser nach Vordruck komplett, und mit drei 18 Kreuzer-Werten. Anfangs gestempelt, dann gestempelt und ungestempelt gemischt gesammelt, dazu etliche Postkarten, Briefe (auch mit besonderen Versendungsformen) und Ganzsachen, dabei auch die Postanweisungsformulare. Dazu der Sammlungsteil Altdeutschland Württemberg, ebenfalls gut besammelt. Dann Deutsches Reich ab 1871, anfangs ganz überwiegend gestempelter, ab ca. 1900 dann überwiegend ungebrauchter Sammlungsteil, bis auf die Zeppelin-Aufdrucke weitestgehend kompletter Sammlungsteil mit IPOSTA - Block (Bl. MiNr. 1), mit Mängeln (am oberen Rand 5 mm verkürzt). Dazu einige Abarten im Infla-Teil und etliche Belege. Das 3. Reich, gestempelt und ungestempelt gemischt gesammelt, überwiegend aber ungebraucht, bis auf den OSTROPA - Block fast komplett, mit allen weiteren Blocks, dabei auch der Nothilfe-Block (Bl. MiNr. 2) (mit falzheller Stelle in der rechten oberen Ecke und am Rand etwas wellig), aber sauber und in Originalgröße, die Blockmarken sind postfrisch. Dazu gut gesammelt die Besetzungsgebiete 1. Weltkrieg, überwiegend gestempelt, und die Abstimmungsgebiete mit Memel und Danzig gemischt gestempelt und ungestempelt, Danzig bis auf den großen Innendienst weitestgehend komplett, (in den Jahren 1932/36 die meisten Ausgaben mit Schonfalz), sonst in meist guter Erhaltung mit allen besseren Ausgaben und Werten, sowie den Porto- und Dienstmarken. Dazu die gängigen Gebiete der Besetzungsausgaben 2. Weltkrieg, ebenfalls überwiegend ungebraucht, von Böhmen und Mähren bis zur Aufdruck-Ausgabe "Ukraine" auf der Hitler-Freimarken-Serie. Dann die Alliierte Besetzungszeit, gebietsweise gut besammelt, überwiegend ungebraucht, wie die Französische Zone mit den 3 Teilgebieten, dabei alle Blocks, und auch SBZ mit den guten Blocks MiNr. 1 - 4 in postfrischer Erhaltung. Die Blocks wurden in den dünnen Folien in die Alben eingeklebt, in denen sie damals vom Fachhandel ausgeliefert wurden. Dazu einiges an Lokalausgaben, ungebraucht. Weiterhin ein ganz überwiegend ungebrauchter Sammlungsteil Bundesrepublik, ab Anfang bis 1961 komplett, nur die Höchstwerte vom Posthornsatz sind postfrisch, da am Bogenrand eingeklebt. Zusätzlich einige Werte gestempelt und
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
*/**/
o
Ausruf
2.000
Zuschlag
3.400
Nachlässe Motivnachlass. Bestand in insgesamt 20 Standardkartons. Vieles aus Abonnementbezug, aber auch selbstgestaltete Sammlungen in Ringbindern. Dabei Euro-Nominale, bessere sowjetische Kleinbogen etc.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
Ausruf
1.500
Briefposten - Deutschland 1928 - 1956 (ca.), Flug- und Zeppelinpost, insgesamt 90 Belege im Album, Zeppelinpost mit u. a. SAF und Polarfahrt, dabei auch etwas DOX mit u. a. Surinam, außerdem Helikopterpost, ein schöner Querschnitt diverser Epochen der Luftpostgeschichte!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
BF
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.100
Altdeutschland Baden-Württemberg, ungebrauchte und gestempelte Sammlung mit u.a. Baden Mi-Nr. 1 b, 21 a, 22 a , Braunschweig 1-3. 4, 5, 10 A, Hannover 18, Oldenburg 1, 10, 11, 14, Württemberg 5, 10, 15, 20, 24, 29, 34 etc., dazu Dubletten, in 2 Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
*/
o
Ausruf
2.000
Zuschlag
3.200
Bayern 1849/1920, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. 1 I a, (repariert, Befund Brettl BPP), 4 I (16), 6 (3), 7, 12 (3), 13 (3), 18 (4), 19 etc., dazu Briefe, Karten und Ganzsachen ab Vorphila
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.800
Preußen 1850/67, fast ausschließlich gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr, 2 c geprüft und Befund Pfenninger, 5 a (3er-Streifen, geprüft Pfenninger), 9 a (3er-Streifen), 11 c Fotobefund Brettl, 13 a (Paar), 13 b (Paar, Kurzbefund Brettl), 14 b (3er-Streifen, Fotobefund Flemming BPP), 15 a (4er-Block mit Letzttagsstempel), 17 b (Paar), 19 b (2), 20 (3), 21 (3), 22 (3er-Streifen) etc., dazu Briefe und Ganzsachen, meist gute Erhaltung
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
*/
o
/
BF
Ausruf
3.000
Württemberg 1851/1923, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. 5, 10, 15, 20, 21, 24, 29, 34, 42 b (höher geprüft Thoma BPP), 50 etc.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.000
Deutsches Reich - Generalsammlungen 1872/1945, postfrische und ungebrauchte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. 66, V-VI, 456-58, 496-98, Bl. 1, 2, 3 etc., dazu etwas Feldpost, in zwei Lindner-T-Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*
Ausruf
2.000
Zuschlag
3.000
Deutsches Reich - Generalsammlungen 1874/1943, interessante Partie Briefe und Karten, dabei gute Frankaturen wie Bl. 1, Bl. 3, Zeppelin, Dox, Katapultpost etc.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
BF
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.000
Brustschilde 1872/74, überwiegend gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. 6 (4er-Streifen), 8 (3 + Paar), 22 postfrischer 9er-Block, 24 ungebraucht, 24 III auf Briefstück, 27 (4), 28, 30 (2) etc., einiges geprüft Krug BPP, mit 6 Fotoattesten und 6 Fotobefunden
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.000
Zuschlag
2.400
Weimarer Republik 1923/32, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung, teils in beiden Erhaltungen, teils mehrfach gesammelt, mit u.a. Mi.-Nr. 344-50, 355-61, 378-84, 410-22, 438-39, 456-58, Bl. 1 (2) etc., dazu einige Briefe, Karten und Ganzsachen
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.000
III. Reich 1933/45, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung, teils in beiden Erhaltungen, teils mehrfach gesammelt, mit u.a. Mi.-Nr. 496-98, 499-507 (2), 586-87 y, 657 I, Bl. 2 (Fotoattest Schlegel A. BPP), Bl. 3 (2) etc., dazu Zusammendrucke, Briefe und Karten
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.000
Deutsche Kolonien und Auslandspostämter China-Togo, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung, teils in beiden Erhaltungen, teils mehrfach gesammelt, dabei Vorläufer, Briefstücke, Stempelteil etc., mit vielen guten Ausgaben wie China Mi.-Nr. 15-27 (2), 28-37, Marokko 7-19 (2), 21-33, 34-45 (2), Türkei 1-5, 12-23, 36-47, DNG 7-19, DOA 1-5 (2), 11-21 (2), 22-29 (2), DSWA 5-10, 9 auf überfrankierter Ganzsache, 11-23 (2), 32 (3), Kamerun 7-19, Karolinen 7-19, Kiautschou 5-17, 28-37, Marianen 7-19, Marschall-Inseln 1-6 II, 13- 25 (2), Samoa 7-19, Togo 7-19 (2) etc., dazu Briefe, Karten, Ganzsachen und Ansichtskarten, vieles geprüft, auf selbstgestalteten Blättern in 5 Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
6.000
Zuschlag
6.000
Deutsche Kolonien und Auslandspostämter Deutsche Post in China bis Togo, umfangreiche Sammlung in 2 Lindner-Falzlosalben, reichhaltig Material mit vielen besseren Werten, in allen drei Erhaltungen gesammelt. Mi. nach Addition ca. 58.000,-- (wobei etliche etwas dubiose teure Marken nicht gerechnet wurden).
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
*/**/
o
Ausruf
5.000
Deutsche Kolonien und Auslandspostämter Reichhaltige Sammlung Deutsche Auslandspostämter und Kolonien sowie englische Besetzung, ungebraucht, postfrisch, gestempelt, Briefstücke, durchweg saubere Erhaltung, ideal zum Ausbau, oder zum Vereinzeln für Wiederverkäufer, schönes und empfehlenswertes Objekt, Mi. 20.000,-
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
3.000
Zuschlag
2.500
Danzig 1920/39, postfrische und etwas ungebrauchte Sammlung, bis auf Mi.-Nr. 28 II, 32-40 und 47-49 kpl. incl. Dienst, Porto und Port Gdansk
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*
Ausruf
1.200
Zuschlag
1.200
Memel 1920/39, postfrische und ungebrauchte Sammlung bis auf Mi.-Nr. 40 in den Hauptnummern kpl., einiges geprüft, u.a. Mi.-Nr. 79 und 234-37 geprüft Dr. Petersen BPP, dazu 3 Briefe
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*
Ausruf
2.000
Altsaar 1920/59, postfrische und ungebrauchte Sammlung, mit u.a. Mi.-Nr. 1 II, 10 y I, 14 a I, 15 I k, 16 I, 18-31, 128-34, Bl. 1 und 2 etc., dazu 2 Zeppelin-Briefe, einiges geprüft
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*
Ausruf
1.500
Altsaar 1947/59, gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. Bl. 1 und 2, Fotoatteste Hoffmann BPP bzw. Ney VP, 267-71 geprüft Hoffmann BPP etc.,
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
o
Ausruf
1.500
Altsaar 1920 - 1959, in allen Erhaltungen geführte Sammlung in drei um Blankoseiten ergänzten Vordruckalben untergebracht, inkl. Mi.-Nr. 1/17 **, 30 gestempelt gepr. Richter, Dr. Oertel u. a., Volkshilfen gestempelt gepr. Ney BPP/andere BPP Prüfer, 128/34 * gepr. BPP, außerdem Abarten und Plattenfehler, ergänzt um einige Belege, hoher Katalogwert.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/
o
/
BF
Ausruf
1.300
Deutsche Besetzung im II. Weltkrieg 1939/45, überwiegend postfrische, etwas ungebrauchte und gestempelte Sammlung mit u.a. Albanien kpl. Flämische Legion Mi.-Nr. I-XIV, St. Nazaire 1-2. Franz.Legion Bl. I, Kolov Mi.-Nr. 1-6, 7-10, Laibach kpl., Mazedonien Mi.-Nr. 1-8, Montenegro Mi.-Nr. 1-9, 20-28, 29-35, Serbien kpl., Zante 1-3 I+II, Zara Mi.-Nr. 7, 13, 20/ 1-4, 21-22, 25, 32-38 etc., dazu etwas Feldpost und einige Briefe, etliches geprüft
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
3.000
Zuschlag
3.700
Deutsche Besetzung im II. Weltkrieg 1938 - 1945, ungebrauchte/postfrische (vorwiegend) und gestempelte Sammlung, dabei Böhmen & Mähren und GG augenscheinlich kpl., etwas besetzte Gebiete mit u.a. Serbien-Blocks und Nordukraine "Luboml" MiNr. 8/11 ungebraucht o.G.. Feldpostmarken reichhaltig mit u.a. MiNr. 5(2) und 13 waagerechtes Paar und sehr schöner Teil Legionsmarken mit u.a. Flämische Legion I/IV, I/IV U, I/IV Kleinbogensatz per 2, I/IV Kleinbogensatz ungezähnt, V/VIII, V/VIII Kleinbogensatz per 2, IX/XIV, IX/XIV Kleinbogensatz per 2, Wallonische Legion I/IV sowie Kleinbogensatz per 2, Franz. Legion Bl. I "Eisbärblock" (2, davon einer mit PF I) sowie Propagandafälschungen mit u.a. "Churchill-Karte" und MiNr. 30/31 Zd, dabei auch Lagerpost Dachau bzw. Regensburg und einige Belege mit u.a. Kriegsgefangenenpost, urige und hochinteressante Sammlung auf selbstgestalteten Blättern im Binder, günstig ausgerufen!
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
BF
Ausruf
1.500
Zuschlag
3.600
Frankreich 1849-2007. Bestand in 7 Kartons. Jeweils postfrische und gestempelte Sammlung mit Dubletten. Sehr hoher Nominalanteil, aber auch bessere Ausgaben wie postfrischer Pexip-Block etc., enthalten.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
Ausruf
1.250
Zuschlag
1.800
Britische Kolonien Britische Kolonien in Asien: 1867/1990 (ca.), postfrischer, ungebrauchter und gestempelter Bestand, überwiegend Malaiische Statten, dabei viele gute Ausgaben, einige Briefe und Karten, teils noch auf alten Auktions-Loskarten, in Karton
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
1.000
Zuschlag
2.800
Liechtenstein 1912/2014, postfrische und ungebrauchte Sammlung, weitgehend kpl. mit u.a. Mi.-Nr. 1-3 x, 1-3 ya+b, 45-52 A, 46-52 B, 53-60, 78-81 u, 82-89, 94-107, 108-13, 114-15, 119-21, Bl. 1, 140-42, 304-05 A+B, D 1-8 etc., dazu einige Briefe und Karten sowie Dubletten mit viel postfrischen gültigen Nominalen
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
BF
Ausruf
3.500
Österreich 1850/2009, überwiegend postfrische und ungebrauchte Sammlung, Klassik meist gestempelt, mit u.a. Mi.-Nr. 10 I, 11 I, 11 II, 35-41 I, 44-49, 139-56, 161-77, 466 b, 518-23, 551-54, 555, 556, Bl. 1, 588, 693-96, 771-75 BKLB etc., dazu Porto, Verrechnungsmarken, Zeitungsstempelmarken und Dubletten
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
4.000
Zuschlag
4.400
Österreich 1922/67, postfrische und ungebrauchte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. 518-23, 530-43, 551-54, 555, 556, Bl. 1 mit Originalumschlag, 588, P 132-58, ab 1945 postfrisch kpl. mit Mi.-Nr. V a-d geprüft Sturzeis VÖB, 693-96 geprüft Kovev VÖB, 772-75 B, zusätzlich in weiten Teilen gestempelt, dazu 1988-2005 postfrische Kleinbogen, in 3 Lindner-Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
2.400
Zuschlag
2.400
Österreich 1850/1953, postfrischer, ungebrauchter und gestempelter Bestand mit u.a. Mi.-Nr. 1 X a, 1 x DK, 2 X a (2), 6 II, 11, 156 (12), 171 (5), 518-23 (2), 551-54 (2), 555 (2), 556 (2), 772-75 B, 911 (2), 952-54 (6) etc.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
1.000
Zuschlag
1.650
Polen 1860/2004, postfrische, ungebrauchte und überwiegend gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. 1 (2), 380-82, 403 u (2), 407 u, 445-47, 617-19 geprüft Krawczyk, 1004 Bogen, 1294-96 KLB, Bl. 1, 2-4, 5 A+B, 9, 10 (2), 11, A I, etc. dazu etwas Vorphila-Briefe, polnische Stempel auf russischen Marken und Belegen, auf selbstgestalteten Blättern in 12 Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
1.500
Zuschlag
1.400
Schweiz 1850/2008, postfrische und ungebrauchte Sammlung, Klassik meist gestempelt mit u.a. Mi.-Nr. 7 II, 10, 11, 18, 19 (2), 58 B, 61 B, I-III, 121-23, 226-28, Bl. 1, 5 etc., ab 1945 postfrisch kpl., dazu Dienst, Portofreiheit, Porto, Telegrafenmarken und Ämter, sowie Briefe und FDC
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
5.000
Zuschlag
5.100
Schweiz 1881/1988, postfrische, ungebrauchte und gestempelte Sammlung mit u.a. Mi.-Nr. Bl. 1 (2), ab 1945 in beiden Erhaltungen kpl. in 3 Lindner-Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
1.200
Schweiz 1862 - 1989 (ca.), umfangreiche, gestempelte Sammlung, ab Mitte der 50er Jahre bis 1982 im Safe-Vordruckalbum, davor in Einsteckbüchern, danach in den originalen Tütchen der Versandstelle, wie geliefert, und dabei die ca. 10 letzten Jahre mit Ersttagssonderstempeln. Zur Ergänzung wurde noch einiges gekauft, was der Sammler nicht mehr einsortiert hat, dieses noch extra in Tütchen und auf Steckkarten. Enthalten sind fast alle guten Ausgaben, Werte und Blocks, die frühesten Marken sind eine Rayon III (MiNr. 10) geprüft und minimal erhöht geprüft Rellstab, und eine MiNr. 28 gepr. und tief geprüft Liniger. Dazu der Block MiNr. 1 mit Stempel der Ausstellung vom 30.9.34 gepr. und mit Attest Liniger, und zusätzlich auf Orts-Einschreibe-Brief mit Stempel der Ausstellung vom 7.10.34 mit beigeklebter Ausstellungs-Vignette, Bl. 2 gepr. Liniger, Bl. 3 gepr. Liniger, Bl.4 (3x), Bl. 5 gepr. Rellstab BPP, Bl. 6 (2x), davon einer geprüft und mit Attest Liniger, Bl. 7 (2x), Bl. 8 (2x), Bl. 9, Bl. 10, dazu die Blockmarke auf Streifband, Bl. 11, Bl. 12, dazu die Blockmarke auf Brief, Bl. 13 (2x), und Bl. 14 (2x), und dazu der Pax-Satz (MiNr. 447/459) geprüft und mit Attest Liniger.
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
o
Ausruf
1.000
Südkorea 1949/2007, postfrische Sammlung, dabei "My own Stamps" und "New Year" Blocks, Mi. ca. 9870,-
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**
Ausruf
1.500
USA Unionsausgaben 1851/2001, gestempelte, ab 1893 postfrische und ungebrauchte Sammlung, teils spezialisiert mit u.a. Mi.-Nr, 5, 15 (rep), 19 w (Eckfehler), 25, 26-35, (incl. 32 I+II), 39 w, 40 w, 48 w (hell), 73-88, 113 (2), 114, 117-25, 132-37, 148-50, 154-58, 162-73, 178-86, 189-99, 203-06 B, 223-42, 259-65, Bl.1, 326-28 etc., dazu Rollenmarken in Paaren, Porto, Paketmarken mit Mi.-Nr. 1-12, Dienst mit vielen guten Ausgaben (teils ohne Gummi), etc. in 4 Alben
Bei Liquidationslosen werden Untergebote bis 30 % unter Ausruf akzeptiert - natürlich nur, wenn niemand höher bietet!
**/*/
o
Ausruf
7.000
Zuschlag
11.500